Die Paul Schiller Stiftung will zu einer breiten Auseinandersetzung mit guter Betreuung im Alter beitragen. Dazu gehört, Fragen aufzuwerfen und Debatten zu lancieren. Mit regelmässigen kurzen Umfragen wollen wir Meinungen und Stimmungsbilder erfassen, um damit dem Handlungsbedarf auch auf politischer Ebene immer wieder Nachdruck zu verleihen.


Ergebnisse August 2019

Welchen Stellenwert hat Betreuung im Alter in der Schweizer Politik?

Im Vorfeld der nationalen Wahlen wollten wir wissen, wer das Thema «Betreuung im Alter» bereits auf der politischen Agenda hat und wie das Engagement aussieht. Kandidierende für das nationale Parlament und weitere Interessierte geben Einblick in ihre politischen Aktivitäten zum Thema. Häufig geht es um die Sensibilisierung für das Thema. Und diese braucht es auch weiterhin, wie die Ergebnisse zeigen.

Zum Kurzbericht


Ergebnisse April/Mai 2019

Gute Betreuung im Alter: Braucht es ein Anrecht für alle?

Wir wünschen uns, im Alter von der Familie betreut zu werden. Zugleich schätzen viele ihre künftige Situation so ein, dass sie auf Betreuungsangebote Dritter angewiesen sein werden. Ein Anrecht auf gute Betreuung im Alter wird klar gewünscht. Dies zeigen die Ergebnisse der ersten Umfrage der Paul Schiller Stiftung. Fast 600 Personen haben sich daran beteiligt.

Zum Kurzbericht